It's time to tell my story...

Nicole

Silver Meritorious Patron
Part 1...
The Beginning

Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich fast 10 Jahre alt war. Mein Vater hatte kurz nach der Scheidung meine jetzige Stiefmutter kennengelernt (vielleicht auch schon vorher). Sie war Schreibkraft in einem recht großen deutschen Unternehmen und mein Vater war dort Manager...Nach der Scheidung habe ich meinen Vater 14 tägig am Wochenende und in den Schulferien besucht.

Mein Vater hat sich 14 tägig viel Zeit für mich genommen, er ist mit mir schwimmen gefahren, in den Zoo, er hat mit mir gespielt etc. Irgendwann hat mir mein Vater meine Stiefmutter vorgestellt und anfangs haben wir auch etwas zusammen unternommen. Einige Zeit später haben mich, mein Vater und meine Stiefmutter mit zu einer "Scientology Kirche" genommen. Wir wurden (ich auch) dort freundlich empfangen, sie kannten dort meinen Vater und meine Stiefmutter. Um mich kümmerte sich eine nette Frau (leider habe ich den Namen vergessen). Wir waren dort öfters, wenn ich meinen Vater besucht habe. Sie haben dort interessante Sachen mit mir gemacht, ich bekam Zuwendung, ich fühlte mich als etwas Besonderes und schon groß.

Ein Wochenende war ich aber dennoch bockig und ich wollte nicht in die "Kirche" fahren, ich wollte mit meinen Vater schwimmen fahren (vermutlich hatte er mir das versprochen). Aber mein Vater und meine Stiefmutter meinten, sie hätten dort einen Termin und ich müsste mit. Ich habe mich dann bockig ins Auto gesetzt. Vor der Tür habe ich mich dann bockig hingestellt und bin nicht weiter gegangen. Meine Stiefmutter meinte, mein Vater solle mich jetzt einfach mitnehmen. Ich habe mich ganz steif gemacht und er hat mich reingebracht und in den Eingangsbereich gestellt. Die nette Frau (die ich auch schon von meinen vorherigen Besuchen kannte) kam wieder, aber ich war weiter bockig. Ich sagte nichts und drehte mich weg. Nach einiger Zeit sagte sie dann zu meinen Vater, er solle mich mal nach oben bringen. Mein Vater brachte mich dann zu einer Frau in ein Büro. In meiner Erinnerung ist diese Frau schwarzweiß und hat ein fratzenhaftes Gesicht. Er stellte mich in das Büro, die Frau sagte, sie würde sich schon um mich kümmern. Daraufhin ging mein Vater raus und machte die Tür zu. Ich fühlte mich verlassen und ich war enttäuscht. Die Frau schob mich zu einem Stuhl (ich war immer noch bockig) und setzte mich dort hin, sie setzte sich gegenüber an den Tisch. Sie redete nett mit mir, aber ich sprach nicht. Sie fragte, was ich denn tagsüber so machen würde etc... Ich war bockig und schaute aus dem Fenster. Dann kam sie mir irgendwann immer näher, ich fühlte mich bedrängt, aber ich wollte immer noch nicht reden, ich wollte mit meinen Vater schwimmen gehen... Dann sagte sie, ich müsse wohl mal eine zeitlang nachdenken und sie brachte mich in einen anderen Raum. Dort saß ich eine zeitlang, dann ging ich mehrmals raus um meinen Vater zu suchen. Die nette Frau brachte mich immer wieder zurück. Nach einiger Zeit wurde ich von der netten Frau wieder in das Büro der schwarzweißen Frau gebracht. Das Spiel fing dort wieder von vorne an. Ich war immer noch bockig, sie kam mir wieder näher und sie wurde ungeduldiger. Irgendwann habe ich ihr dann heftig gegen das Bein getreten. Sie packte mich am Arm und brachte mich eine Treppe runter. Ich weiß nicht ob sie mich in den Keller brachte, auf jedenfall in so eine Art Abstellraum. Mit unverputzten Leitungen, Regalen und kahlen, kalten Boden. Sie schloss die Tür von außen ab und ging weg. Der Raum war nicht richtig hell, aber auch nicht dunkel. Ich war völlig durcheinander und stand dort erst mal nur, dann klopfte und trat ich gegen die Tür. Dann setzte ich mich auf den Boden und weinte. Ich weiß nicht wie lange ich in dem Raum war, aber auf jedenfall war es zu lange. Ich hatte großen Durst und ich war völlig entkräftet vom vielen Weinen, was aber auch irgendwann aufgehört hat. Die schwarzweiße Frau hat mich kommentarlos aus diesem Raum geholt mich in ihr "Büro" gebracht und ich habe mit ihr geredet, ihr alle Fragen beantwortet... Der Rest des Tages ist wie ein Traum an mir vorbeigezogen. Ich erinnere mich, dass ich irgendwann von ihr auditiert wurde. Nachts im Auto, als wir wieder zu meinem Vater fuhren bin ich völlig entkräftet eingeschlafen. Ich habe meinem Vater nie davon erzählt, überhaupt habe ich nie jemanden davon erzählt und es lange Zeit verdrängt.

Ich habe mich dort nie wieder gegen etwas gewehrt. Irgend etwas in mir ist in dem Raum gestorben. Ich war danach eine brave $cientologin.
 
Last edited:

Ogsonofgroo

Crusader
:rose: & :cake:

I have the patience of a popcorn eater..... ( ;) )

:drama:

(and holy-moly mon, please don't make me wait long! What a start! :clap: )

:drama:
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
It is very difficult to write it,

and it is double difficult to write it in English.:wink2:
 

Dulloldfart

Squirrel Extraordinaire
It is very difficult to write it,

and it is double difficult to write it in English.:wink2:

Write it and post it in German. I mean it. :)

Then come back and add a translation if you want to. Otherwise we'll make do with Google translate in the meantime.
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
Write it and post it in German. I mean it. :)

Then come back and add a translation if you want to. Otherwise we'll make do with Google translate in the meantime.

That might be really better...

I could better write about some things and it will get longer:p
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
I tried to translate:

Part 1...
The Beginning

As I was 9 or 10 years old my parents divorced and I decided to live with my mother. I visited my father every 2nd weekend and in the school vacations. My father was a manager in a big German company. After a short time he felt in love with a woman that worked in this company as typist. When I visited my father we visited alltogether a zoo, went swimming, played etc. We had lots of fun and I started to like that woman. After a while we didn't make this funny and great things. We started to visit the "Scientology Kirche e.V.". I liked the beginning. They were very friendly and they had time. They made interessting things with me and I felt like something special.

One day I didn't want to go to the "Church". I wanted to go swimming with my father. I can't remember, but may be he promissed it. I stand in front of the building and didn't want to go inside. My "stepmother" told my father he should take me inside the building. They had appointments. Then I stood in the lobby. One nice woman came, talked with me and wanted me to go with her. But I stayed there. I didn't move.

My father came and put me into a room with a woman. He closed the door and let me stand in the middle of the room. I wanted to leave that room but that woman came and I had to sit on a chair. In my memories is that woman a black and white shadow and the face I can't see clear...

I boycott her. I didn't react, didn't answer... I don't remember how long we made that, but she came nearer to me and I didn't want that and I kicked her. Then she put my arm, teared me out of the room, stairs down and she put me inside a storeroom or basement room. She closed the door and I didn't understand what happened with me. Then I screamed and kicked against the door. But nothing happened. I started crying and sat at the wall next to the door. The room was not dark, but it wasn't light. Later I stopped crying and sat there and waited. I don't know how long I was in that room. But it felt like days. The black and white woman came and put me out of the room, back in her "office". I didn't boycott her anymore. Something inside me died in that room... What happened the rest of the day is like a dream and I remember that I was at night in my fathers car and slept. I never talked with him about this. I don't know if he knew it.

Since that day I was good $cientologist.

When I think with distance at this. They had a big pressure to keep my father there. He had a good income and was a manager.

Later more...
 

EP - Ethics Particle

Gold Meritorious Patron
Thank you!

The first installment is well told and chilling. :clap:

I will see how much German I can decipher from the original post now - that should be both fun and educational! :yes:

EP
 

AngeloV

Gold Meritorious Patron
Nicole,

Thank you for posting your story. Don't worry about the translation..you are doing fine. English speakers can use Google Translate to convert your text in a few seconds.

Angelo
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
Part 2

Um dies alles mal in einem zeitlichen Rahmen zu fassen, dies alles passierte so ungefähr zwischen 1983 und 1987.

Ich bin also fleißig mit meinem Vater und meine Stiefmutter in die Org gefahren und habe dort einige Kurse besucht, die Studiertechnik gelernt und einige Auditings gehabt.

Ein Auditing hat sich zum Beispiel den Zeitpunkt meiner Geburt angesehen. Bei meiner Geburt ist mein Zwillingsbruder gestorben und das Ergebnis dieses Auditings war, dass ich Schuld an seinem Tod hatte. Das ich ihn während unserer Geburt also umgebracht habe. Mit diesem Schuldgefühl lief ich dann durch die Gegend. Als Kind hatte ich verinnerlicht eine Mörderin zu sein. Das ich bei der Geburt selbst viel zu klein war und nur mit Glück überlebt habe, hatte für mich keinerlei Bedeutung.

In der Wog Welt meiner Mutter, wurde ich für diese zunehmend zum Problem. Sie wusste nicht, was bei meinem Vater geschah, ich erzählte es ihr nicht. Zum einen dachte ich sie würde es nicht verstehen und zum anderen hatte ich Angst, dass sie mich nicht mehr zu meinem Vater lassen würde. Sie war in meinem Kopf nichts Wert, sie war ein Wog, ich hörte nicht mehr auf sie. Das führte dort zum Ergebnis, dass wir uns nur noch stritten und ich dort Sanktionen erfuhr. Da ich aber dort nun mal mehr Zeit verbrachte, verstellte ich mich und lebte dort ein "normales" Leben.

Dieses "normale" Leben führen, brachte aber wiederum auch in der Scientology Welt Probleme, denn hier musste ich manchmal am E-Meter erzählen, was ich denn so in der Wog Welt gemacht habe. SecChecks waren angesagt.

Ich schaltete die ganze Zeit zwischen diesen beiden Welten hin und her. Zu einem späteren Zeitpunkt beherrschte ich dies perfekt.

Für meinen Vater bedeutete der Kontakt zu $cientology, dass er aus seiner teuren Stadt - Wohnung auszog und in eine viel billigere aufs Land zog. Meine Stiefmutter hielt mir ständig vor, dass der Unterhalt für mich viel zu hoch sei. Was mir wiederum ein schlechtes Gewissen machte, aber dies war gesetzlich geregelt und Co$ hat dieses Geld glücklicherweise nicht bekommen. Mein Vater bezahlte den Vereinsbeitrag für meinen Schwimmverein nicht mehr und erzählte mir oder meiner Mutter nichts davon. Der Vereinsvorstand erzählte mir, dass mein Beitrag schon seit geraumer Zeit nicht mehr bezahlt worden sei und auch angemahnt wurde. Ich sollte dies zu Hause klären. Das war mir so peinlich, dass ich dort nie wieder hingegangen bin und dadurch auch Freundschaften wegfielen.

1986 wurde meine Stiefmutter schwanger und sie hielt sich von mir fern. Wenn mein Vater mich abholte fuhren wir meistens nicht nach ihm, sondern in die Org und ich schlief auch nicht mehr bei meinem Vater, sondern er brachte mich abends nach Hause.

Das ich Schwester war habe ich erst zwei Wochen nach der Geburt meines Bruders von einer Verwandten erfahren. Ich durfte ihn auch nicht sehen. Ich habe ihn erst einige Zeit später auf irgendeinen Geburtstag gesehen. Mein Abstand zu Co$ wurde nach der Geburt meines Bruders erst mal größer. Aber innerlich war ich tief enttäuscht.....
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
Part 2

These things happened between 1983 and 1987.

I drove with my father and my stepmother to the Org, made courses, used the study tech and had some auditings.

During one Auditing we looked at the time of my birth. I had a twin brother that died during our birth. The result of the auditing was that I killed him. I felt guilty. I was a murderer...

In the Wog World of my mother, I got more and more problems. She didn't know what happen during I visited my father. I thought that she won't understand this and I was frightened, that I couldn't visit my father anymore. In my opinion she was a Wog and worthless. I didn't listen to her. I made what I wanted. We had lots of argues and I got sanctioned. Because of this I started to live there a normal live.

But that made in the Scientology World problems. I had to make sec checks.

The whole time I changed between the two worlds. Later I made that perfect.

My father had to move from his expensive flat, to a less expensive one. My stepmother complainant about the money, my father paid for me. That was made from law and my mother got that money. I felt guilty again. My father didn't paid money for my swimming anymore and I felt ashamed. I didn't go there anymore and I lost friends.

1986 was my stepmother pregnant. She didn't come in my near and I went alone with my father to the Org.

That I was sister I heard two weeks after my brother came to the world. A relative told me. My distance to Co$ got bigger after the birth of my brother....
 
Last edited:

Lurker5

Gold Meritorious Patron
Nic

Nic (can I call you that? Is it ok to shorten Nicole?) - Your story is raising the hair on the back of my neck. Very eery - frightening - horrifying, that this is happening to children, that it happened to you. So sorry. Thank you for taking this time, making this effort to share it, translate it.

BTW, the 'burning' in your English translation above - I think you are meaning the 'birth' of you and your twin brother, who died at birth? Right? And the auditing you did had you believing you had killed him? Shame on co$/scno for leaving you with that. You had nothing to do with the loss of your twin - nothing at all. You were a newborn - and all that other scno shit, is just that - scno shit. Flush it - with gusto.

THIS IS WHY !

I am so glad you got out, and have made your stand, have spoken/written out. Please continue. I am on the edge of my seat.

:drama:

:thumbsup:
 

Nicole

Silver Meritorious Patron
Thanks for the nice words Lurker...

lol
I changed it.

But inside me something burned.

When somebody wants to do a better translation. I would be very lucky....

Later more.

edit
@ as long you don't write Nic(k)i, it's ok...
 
Last edited:

Lurker5

Gold Meritorious Patron
Nic

Nic, I think your translations are very good. I learn a lot about the German language/thought when I read your English :wink2:.
 

namaste

Silver Meritorious Patron
Thank you for sharing your story, Nicole. I hope you are getting some relief by doing so.
Maybe someone will translate the language for you but if not, that's ok. I can understand your English well enough. :)
 

Dilettante

Patron Meritorious
what a life!

Nicole,
I'm glad you're sharing and I hope it helps. I'm sorry for what you've been through and from your story it sounds like it gets worse. That sucks. On the other hand I'm so glad you are able to be here with us and you sound like such a nice person. I didn't suffer a lot in scientology but I knew the potential and watch others suffer still. I hate that. I'm always glad when someone can get some perspective and you sound pretty smart. Thanks for sharing with us and hopefully educating others.
Dil
 

Cherished

Silver Meritorious Patron
Nicole, your story makes me angry on your behalf. I wish you didn't suffer those things. You did not deserve that.

<3
 

Freeminds

Bitter defrocked apostate
Nicole,

I believe you.

That's Scientology, when we ignore the promises, the 'shore stories' and the public relations nonsense... that's just how Scientology is.

Corrupt, sinister and dangerous.

I'm very sorry it happened to you. I'm sure it wasn't at all good for your father either. This is why we work to expose and unravel the lies of L Ron Hubbard and his evil empire.

Tell us more, when you can. It might help, and it can't hurt.
 
Top