Uwes Story as far as know by now- what would you do with this Informations

Markus

Silver Meritorious Patron
Bitte lasst die folgenden Informationen innerhalb dieses Boards solange ich mich noch nicht entschieden habe wie ich in dieser Sache weiter vorgehen soll!
Anbei das was ich über Personen die Uwe persönlich gesehen haben, kannten oder mit ihm befreundet waren über sein Leben und Leiden in der Sea Org herausgefunden habe:

1979 oder 1980 (16 oder 17 Jahre alt) unterzeichnete Uwe seinen Vertrag bei der Sea Org ohne dass ein Erziehungsberechtigter dazu seine Zustimmung gegeben hätte. Die erste Zeit verbrachte er in England dann kam er nach Kalifornien zu Gold. Meines Wissens hatte er damals eine "Green Card" Es gab schon vor 1997 zwei Stürze von Uwe von welchen ich gehört habe. Einmal fiel er von einem Dach und einmal in eine Art Schacht. War auch das jeweils schon durch seine MS verursacht?
1995 war Uwe Security Guard oder Security Chief in INT. Irgendwann zwischen 1995 und 1997 brach seine Multiple Sklerose aus, Laurisse lies sich von ihm scheiden oder mußte sich von ihm scheiden lassen, um ihre Karriere in der Sea Org fortführen zu können oder um zu verhindern, dass sie selbst in einem RPF Programm endet. Für Uwe muß das Ganze eine schreckliche Abwertung gewesen sein. Zuerst kerngesund in einer sehr hohen Position in der Sea Org glücklich verheiratet mit einer Frau die er über alles liebte - zumindest habe ich das so erlebt als ich die beiden zweimal gemeinsam kennen lernen konnte. Dann als wertlos und krank abgestempelt alleine von der Frau verlassen. Versuch Euch mal in seine Lage zu versetzen - das ist knüppelhart - schlimmer geht's nicht.
In dieser Situation versuchte er aus der Sea Org heraus zu kommen - "er wollte das RPF Programm zuerst nicht durchführen. Er war geblowt, dann wiedergewonnen ("recovered"), stimmte mit dem RPF Programm aber weiterhin nicht überein. Darüber gibt es sicher in seiner Personalakte Aufzeichnungen die Ermittler in dieser Sache sicher sehr interessieren werden. "And as you know.....(Name) many things get said to people in order to convince someone to do the RPF."
"Ich erinnere mich noch genau daran dass Uwe extrem außer sich war, weil seine Frau sich scheiden lies. Als er dabei war zu planen die Sea Org zu verlassen sagte er einmal "I just want to hear three words from her" "viele RPFler werden geschieden, weil sie nicht länger gut angesehen sind" (Laurisse wurde zur rechten hand von David Miscavige und Uwe wurde mehr als ein Jahrzehnt nicht richtig geholfen bis er schließlich sterben mußte. Derzeit gibt es außerdem noch starke Verdachtsmomente, dass Laurisse eine sexuelle Beziehung zu David Miscavige hat. Also sind auch sehr eigennützige Beweggründe von David Miscavige in dieser Geschichte nicht auszuschließen. Angeblich ist dessen Frau derzeit verschwunden - auch dieser Punkt sollte noch sehr genau untersucht werden.
2001 kommt er in das RPF PAC in LA. Im RPF verdiente er (bereits seit 1997?) 11,46 Dollar in der Woche was ihm jegliches Aussteigen selbst wenn er es geschafft wenn er noch genug Krafft gehabt hätte unmöglich gemacht hat. Er wäre ja mit nichts auf der Strasse gestanden. Typisch für das System es wir eine starke soziale Abhängigkeit geschaffen aus der es speziell in den Vereinigten Staaten sehr schwer ist wieder auszubrechen. Zu Beginn schlief er dort zusammen mit 50 weiteren Herren in einem riesigen Schlafsaal auf engstem Raum in Stockbetten (entwürdigend - eine weitere Abwertung seiner Persönlichkeit) und war dem ständigen Stress ausgeliefert der in einem RPF üblich ist: "You always have to run" Wir (seine Mutter Christine, meine Schwester Heike und ich)haben erst 2002 davon erfahren, dass er Multiple Sklerose hat. Meine Mutter setzte alle Hebel in Bewegung und hatte schon organisiert, dass eines der besten Medikamente dieser Zeit zu ihm gelangen kann. Aber aus LA wurde alles abgeblockt.
Zwischen 2001 und 2004 wurde die MS dann zusehends schlimmer, "obwohl es den Anschein hatte dass er jetzt einige Aufmerksamkeit und Pflege bekam (aber von wem und mit welcher Qualifikation?) Und so weit ich bisher weiß niemals mit Medikamenten die gegen seine Multiple Sklerose hätten helfen können,
2001 als er ankam "hatte er "nur" Schwierigkeiten zu laufen und das hat sich dann bis 2004 dazu entwickelt dass er rund um die Uhr Unterstützung braucht. Er hat immer einen oder zwei RPFler die sich um ihn kümmern, weil er im Moment nicht einmal alleine zur Toilette kann. Er wird mit frischen Früchten und Säften und Assists behandelt." Nur manchmal geht er mit zwei Personen, die ihn begleiten in das örtliche Krankenhaus. er bekommt immer wieder Checkups im LA County Hospital oder sonst wo, dort wo die Kirche für Medizinische Versorgung nichts bezahlen muß, weil RPFler einfach kein Geld haben medizinische Behandlung bezahlen zu können. (die Qualität der Behandlung wäre bestimmt in anderen Krankenhäusern frt Privatpatienten besser gewesen-armer Uwe!) Einmal war er angeblich einige Wochen in einer Klinik in welche alternative Methoden gegen die MS angewendet wurden wie zum Beispiel eine Wasser-Therapie.
"Vor kurzer Zeit (also erst kurz vor oder in 2004 ? mußten wir einen eigenen Raum im 2.Stock des Westflügels für ihn herrichten. Zuvor war er im Krankenhaus in einem kritischen Zustand ( das muß in der Zeit gewesen sein als auch seine Mutter Christine an Krebs starb also im März 2004. (Sorgte der drohende Verlust seiner Mama und der daraus resultierende Stress für einen weiteren Schub der Multiplen Sklerose - siehe unter www.wikipedia.de "Multiple Sklerose") Bis zu diesem kritischen Zustand "Uwe was living in a little curtained off space in a room with about 50 other guys"!!!! (Mich macht das so wütend!)
".... he cannot be getting enough proffesional care and attention and it's inhuman to watch this going on!" Ab und an wenn es ihm ganz schlecht ging kam er für kurze Zeit in ein Krankenhaus.
Nachdem dieser Artikel aus dem einige meiner Zitate stammen veröffentlicht wurde gab es wohl einige polizeiliche Nachforschungen in dem betreffenden PAC - Gebäude. 2006 besuchte ihn sein Vater Dieter im blauen Gebäude. Er hat mir den Raum so beschrieben wie er auch in dem Bericht des RPF Insiders geschildert wird. Beim zweiten Besuch meines Vaters 2007 war er wohl außerhalb des blauen Gebäudes untergebracht in einer Art Sanatorium in LA in einer schönen Wohngegend. Zu diesem Zeitpunkt konnte er sich aber nicht mehr richtig artikulieren. Durfte er deswegen jetzt öfter in seinem Rollstuhl das Gebäude verlassen? Die Passanten bei diesem Gebäude erkannten Uwe Z.B bei einem Spaziergang den mein Vater mit ihm damals machte an der Batman Mütze die er immer trug. Kann das irgend jemand in diesem Board bestätigen? Wurde Uwe tatsächlich zumindest ab 2007 außerhalb des blauen Gebäudes betreut? Wer kann die noch bestehenden Lücken in dieser Geschichte mit objektiven Informationen füllen?

Wie soll ich weiter vorgehen? Ich finde dass Scientology hier einige sehr schwere Fehler - einige hochrangige Scientologen vielleicht auch Verbrechen begangen haben. Ich möchte nicht dass so etwas jemals wieder geschehen kann. Soll ich die Geschichte in die Öffentlichkeit bringen was würdet ihr an meiner Stelle tun? Welcher Weg würde am sichersten dazu führen, dass so etwas niemandem mehr wiederfahren kann. Und wie gesagt, bitte lasst diese Informationen innerhalb dieses Boards bis ich mich entschieden habe welcher Weg für meine Familie und mich der beste ist.

Liebe Grüße

Markus
 

tgack

Patron
Hi again Markus!

Thanks for Uwes story. I just hope somebody will translate it soon, because Deutsch ist nicht meine favorit sprache (?). Sorry, actually I had a top-grade in german at college, but that is more than 25 years ago, and I haven't spoken very much german since then.

I don't know what I can do to help You, except giving and expressing my moral support for everything You do in this matter, because in my eyes You seem to be going in a right direction. What happened to Uwe was just not right, and the CoS should not be allowed to get away with it.

But it's a long and hard road, and it will take a lot of resources. And I can imagine that your family-situation will be very difficult, the more You dig into this.

Have you read about Lisa McPherson?

There are some similarities between hers and Uwes story, even though I think Uwes is 100 times worse. But it took a whole year, before Lisa's case came to the court for the first time, and it took 7 years before the matter was finally solved ( with a secret confidential settlement that was not published ).

So, there may be a long and hard road ahead, if You decide to follow this up. So be sure that You have enough personal resources to do this.

And what to do?

So far I think You have done the right thing by contacting Caberta etc., and use the available resources. Things take time, so be patient and listen to the advices You get from people who know what this is about.

And be aware that You have moral back-up from Dänemark!

Kind regards

TGAck
 
Top